Von Bayern bis Europa: Politik erleben

CSU Haimhausen besucht die neue CSU Landesleitung in München

Das neue Gebäude der CSU Landesleitung in München-Schwabing besuchte Ende April die CSU Haimhausen. Seit Januar 2016 befindet sich das Franz-Josef-Strauß-Haus – in dem früher der Langenscheidt-Verlag saß – im Norden der Stadt München. Im Foyer der Parteizentrale wurde die Besuchergruppe von Günter Leinfelder, Referent für Senioren, Vertriebene und Menschen mit Behinderung, empfangen und begrüßt.

Günther Leinfelder, Claudia Kops, Jürgen Schindler

„Herzlich Willkommen und Grüß Gott in der CSU Landesleitung“ steht an der großen Projektionswand im Besprechungsraum, in dem der Besuch der Haimhauser Gruppe mit der Filmvorführung “70 Jahre CSU“ begann. In einer lebendigen Dokumentation erlebten sie 70 Jahre politische Arbeit für Bayern, Deutschland und Europa. Zu den Themen „Familienpolitik, Rentenpolitik und Mütterrente“ gab es im Anschluss an den Film eine rege Diskussion bevor die Führung durch die Landesleitung begann. Vom großen Konferenzbereich ging es zum Arbeitsbereich der „Social Media Gruppe“ sowie in die Redaktionsräume des Bayernkurier. Hier informierte Thomas Röll, stellvertretender Chefredakteur, über das monatlich erscheinende Magazin und beantwortete die vielen Fragen der Haimhauser Besucher.
In der modernen Kantine der CSU Landesleitung wurden die Gäste aus Haimhausen am Ende ihres Besuches im „Zentrum der bayerischen Politik“ dort noch zum Mittagessen eingeladen.

Haimhauser Besuchergruppe im Großen Sitzungssaal