Volle Ver­eins­gast­stät­te beim Orts­teil­stamm­tisch Inhau­ser Moos

Gemein­sam mit der CSU Haim­hausen lud die CSU Unter­schleiß­heim in der zwei­ten Feri­en­wo­che zum Orts­teil­stamm­tisch in das Ver­eins­heim des SC Inhau­ser Moos ein. Gekom­men waren — neben den beiden Refe­ren­ten 1. Bür­ger­meis­ter Haim­hausen Peter Fel­ber­mei­er und 2. Bür­ger­meis­ter Unter­schleiß­heim Stefan Krim­mer auch Unter­schleiß­heims Alt­bür­ger­meis­ter Rolf Zeit­ler, Stadt­rä­tin Bri­git­te Wein­zierl, Jürgen Schind­ler von der Senio­ren­uni­on Haim­hausen sowie Tobias Seet­ha­ler und Markus Gland von der Jungen Union Unter­schleiß­heim.

Nach einer kurzen Begrü­ßung durch Peter Fel­ber­mei­er, der die Prä­si­den­tin des SCI und die ande­ren Hono­ra­tio­ren begrüß­te, über­nahm Stefan Krim­mer und erläu­ter­te zunächst einmal den Hin­ter­grund der Ver­an­stal­tung und bedank­te sich für die große Reso­nanz. Eine ähn­li­che Ver­an­stal­tung hätte es bereits vor ein paar Mona­ten in Ried­moos gege­ben. Es folgte eine kurze Posi­ti­ons­be­stim­mung zu dem kürz­lich dis­ku­tier­ten Thema der grö­ße­ren Aus­wei­sung eines neuen Gewer­be­ge­bie­tes. „Wir als CSU können es uns nicht so leicht machen, wie die Grünen und grund­sätz­lich Nein zu neuem Gewer­be sagen, aber wenn alle Fakten klar auf dem Tisch liegen und dann die Neu­an­sied­lung weder in die bestehen­de noch in die zukünf­ti­ge Infra­struk­tur passt, muss man auch mal – uns sicher nicht leicht­fer­tig — Nein sagen“, so Unter­schleiß­heims 2. Bür­ger­meis­ter zusam­men­fas­send zu dem Thema.

Danach wurde von Bür­ger­meis­ter Fel­ber­mei­er kurz die His­to­rie des A92-Aus­baus sowie der Sach­stand vor­ge­tra­gen. Beson­ders gut gefiel den Zuhö­rern die Aus­sicht auf umfas­sen­den Lärm­schutz. „Der Flüs­ter­asphalt wird am meis­ten brin­gen.“, so Fel­ber­mei­er unter zustim­men­den Bli­cken der Besu­cher. Die Kreu­zungs­an­bin­dung, bei der das Inhau­ser Moos gerade einmal 5 Sekun­den Ampel­schalt­zeit zuge­bil­ligt bekom­men soll, kri­ti­sier­te Bür­ger­meis­ter Fel­ber­mei­er, „da werden wir uns auf die Hin­ter­bei­ne stel­len“, kün­dig­te der Rat­haus­chef an.

Stefan Krim­mer führte noch kurz die Situa­ti­on für den Unter­schleiß­hei­mer Teil aus.
Danach ging es in die Fra­ge­run­de. Hier wurden ver­schie­dens­te Themen, vom Rad­ver­kehr über die Erschlie­ßung der Stra­ßen (z.B. Beleuch­tung) und noch einige andere Themen von den beiden Kom­mu­nal­po­li­ti­kern kom­pe­tent beant­wor­tet.
Mit einem Dank an die auf­merk­sa­men Zuhö­rer been­de­ten Fel­ber­mei­er und Krim­mer den infor­ma­ti­ven und kurz­wei­li­gen Abend, stan­den aber noch gerau­me Zeit später für Fragen zur Ver­fü­gung.

Clau­dia Kops, 2. Bür­ger­meis­te­rin Haim­hausen