Radeln mit dem Bürgermeister

Zu einer Rad­tour mit Bür­ger­meis­ter Peter Fel­ber­mei­er lud die CSU Haim­hau­sen Ende Sep­tem­ber inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein.


Bei strah­len­dem Son­nen­schein begrüß­ten CSU Orts­vor­sit­zen­de Clau­dia Kops und Bür­ger­meis­ter Fel­ber­mei­er die rund 30 Teil­neh­mer vor dem Rat­haus zur gemein­sa­men Rad­tour durch Haim­hau­sen.
Nach der Begrü­ßung setz­te sich die Fahr­rad­grup­pe mit dem Bür­ger­meis­ter an der Spit­ze in Bewe­gung.
Als ers­tes Ziel wur­de das neue Bau­ge­biet „Schram­mer­weg“ ange­fah­ren. Hier schloss sich der Stimm­kreis­ab­ge­ord­ne­te Bern­hard Sei­de­nath, MdL, der Grup­pe an.
Der zwei­te Abschnitt des Bau­ge­bie­tes wur­de im Früh­jahr 2017 mit 16 Par­zel­len erschlos­sen. Der Bür­ger­meis­ter erklär­te, dass im Neu­bau­ge­biet Ein­fa­mi­li­en- und Rei­hen­häu­ser ent­ste­hen. Acht Par­zel­len für Rei­hen­mit­tel­häu­ser wur­den im Rah­men des „Haim­hau­ser Bau­land­mo­dells“ an Inter­es­sier­te ver­kauft. Wir rech­nen damit so der Bür­ger­meis­ter, dass die Arbei­ten im Früh­jahr 2018 abge­schlos­sen sein wer­den.
Wei­ter ging es per Rad zum Kreis­ver­kehr „Kra­mer Kreuz“ und auf die bereits geteer­te aber noch nicht fer­tig gestell­te Allee­stra­ße, deren Fer­tig­stel­lung Anfang Novem­ber 2017 vor­ge­se­hen ist. Die künf­ti­ge Allee, für die sich die Haim­hau­ser Wäh­ler anläss­lich eines Bür­ger­ent­scheids im Sep­tem­ber 2009 mit gro­ßer Mehr­heit aus­ge­spro­chen hat­ten, wird am Ende der Bau­maß­nah­men bepflanzt wer­den. Die ein­zel­nen Lin­den-Bäu­me sol­len bereits bei der Pflan­zung einen Stamm­um­fang von ca. 25 cm haben und ca. 4,50 Meter hoch sein.
Die Rad­grup­pe ließ es sich nicht neh­men, gemein­sam mit ihrem Bür­ger­meis­ter die Allee­stra­ße bis zur Schloss­zu­fahrt hin­ab zu radeln.
Die Dach­au­er Stra­ße ent­lang ging es vor­bei an der Otters­hau­ser Kir­che, zum neu­en Rad­weg an der Staats­stra­ße 2339. Da die Arbei­ten der Fer­tig­bau-Brü­cke am Roß­bach noch nicht fer­tig abge­schlos­sen sind, konn­te man nur ein Stück ent­lang des neu­en Rad­we­ges fah­ren, der am 20. Okto­ber 2017 eröff­net wer­den soll.
Mit guten Gesprä­chen klang der Nach­mit­tag im Gast­hof zur Post aus.