Podi­ums­dis­kus­si­on der Bürgermeisterkandidaten

Bür­ger­meis­ter Peter Fel­ber­mei­er ist die Nummer 1

Bei einem Kan­di­da­ten­du­ell in der Schul­au­la Haim­hausen haben sich drei Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten vor mehr als 300 Zuhö­rern prä­sen­tiert. Der amtie­ren­de CSU Bür­ger­meis­ter Peter Fel­ber­mei­er hat dabei das CSU Wahl­pro­gramm vor­ge­stellt und sowohl bei der Prä­sen­ta­ti­on als auch bei allen Themen und Fra­ge­stel­lun­gen klar zum Aus­druck gebracht, dass er und seine CSU Frak­ti­on sowohl in der Ver­gan­gen­heit sehr zufrie­den­stel­lend für die Haim­hau­ser Bür­ge­rin­nen und Bürger gewirkt haben und auch sehr kon­kre­te Vor­stel­lun­gen für eine wei­te­re umsich­ti­ge Ent­wick­lung haben. So soll zum Bei­spiel für die zukünf­ti­ge Nut­zung des Braue­rei­ge­län­des und der Ent­wick­lung wei­te­rer Bau­ge­bie­te eine „Bür­ger­werk­statt“ ent­ste­hen, der genera­ti­ons­freund­li­che Woh­nungs­bau vor­an­ge­trie­ben und freies WLAN in bestimm­ten Berei­chen ein­ge­rich­tet werden. Die Zuhö­rer konn­ten sich ein Bild machen, wie sich die Her­aus­for­de­rer (Sabri­na Spal­lek, Grüne und Detlev Wiese, Bür­ger­stim­me) posi­tio­nie­ren und hatten auch die Mög­lich­keit, Fragen an alle Kan­di­da­ten zu stellen.


Beim Schluss­wort wurde aus­ge­lost, in wel­cher Rei­hen­fol­ge die Kan­di­da­ten spre­chen dürfen. Peter Fel­ber­mei­er (Nr. 1) hat sowohl fach­lich (Digi­ta­li­sie­rung, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Wirt­schaft, Finan­zen, Kultur, Umwelt­schutz, Ener­gie, Sozia­les, Bauen, Pro­jek­te) eine große Band­brei­te als auch emo­tio­nal (Enga­ge­ment, Tra­di­ti­on, per­sön­li­cher Ein­satz) einen großen Ein­druck hin­ter­las­sen und stellt sich am 15. März 2020 zur Wie­der­wahl als CSU Bür­ger­meis­ter für Haimhausen.