Horst See­ho­fer, MdB, kommt nach Haim­hausen

Bun­des­mi­nis­ter des Innern, für Bau und Heimat
Minis­ter­prä­si­dent a.D. als Ehren­gast beim CSU Neu­jahrs­emp­fang

Horst See­ho­fer, Bun­des­mi­nis­ter des Innern, wird 2020 Ehren­gast und Fest­red­ner beim tra­di­tio­nel­len Neu­jahrs­emp­fang der CSU Haim­hausen sein.
Ich freue mich sehr über seine Zusage und dass wir unse­ren Alt-Minis­ter­prä­si­den­ten und Ehren­vor­sit­zen­den der CSU, Horst See­ho­fer, in Haim­hausen begrü­ßen dürfen so die Orts­vor­sit­zen­de Clau­dia Kops.
Der Emp­fang wird am Sams­tag, den 25. Januar 2020 von 19.00 Uhr an im Audi­to­ri­um der Bava­ri­an Inter­na­tio­nal School in Haim­hausen statt­fin­den.
Nach den Worten der Orts­vor­sit­zen­den, rich­tet sich der CSU Neu­jahrs­emp­fang auch und gerade an die­je­ni­gen, die sich in den zahl­rei­chen Ver­ei­nen in Haim­hausen ehren­amt­lich enga­gie­ren. Dies soll ein klei­nes Dan­ke­schön für die unschätz­ba­re Leis­tung der frei­wil­lig Täti­gen für die Orts­ge­mein­schaft sein.
Bun­des­mi­nis­ter Horst See­ho­fer, setzt die Reihe hoch­ka­rä­ti­ger Redner bei den Neu­jahrs­emp­fän­gen in Haim­hausen fort, die tra­di­ti­ons­ge­mäß von CSU, Frauen Union, Senio­ren Union und Junger Union gemein­sam aus­ge­rich­tet werden.
Eine „wahre Lie­bes­er­klä­rung an Europa“ war 2019 die Fest­re­de von Prof. Ange­li­ka Nie­b­ler. Es sei eine große Errun­gen­schaft, ohne Gren­zen in Europa reisen zu können und auch eine gemein­sa­me Wäh­rung zu haben so Ange­li­ka Nie­b­ler in ihrer Anspra­che.

Horst See­ho­fer war von 2008 bis 2018 Minis­ter­prä­si­dent des Frei­staa­tes Bayern, sowie von Okto­ber 2008 bis Januar 2019 Vor­sit­zen­der der CSU. 2013 bis 2018 war er Mit­glied des Baye­ri­schen Land­tags.
Auf Bun­des­ebe­ne war See­ho­fer 28 Jahre (1980 – 2008) Mit­glied des Deut­schen Bun­des­ta­ges. Von 1992 bis 1998 Bun­des­mi­nis­ter für Gesund­heit und von 2005 bis 2008 Bun­des­mi­nis­ter für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und Ver­brau­cher­schutz.
Seit März 2018 ist Horst See­ho­fer Bun­des­mi­nis­ter des Innern, für Bau und Heimat.