Hau­ruck-Aktion Fest­zelt: 18 Tage für 1250 und 150 Jahre

Gemein­de­rat Josef Heigl jun., stv. CSU-Orts­vor­sit­zen­der und FFW-Kom­man­dant Amper­pet­ten­bach, war fast durch­ge­hend an der Fest­zelt-Aktion betei­ligt. Hier sein „Ein­satz­pro­to­koll“:

Montag, 16. Mai:  Am Anfang der Sit­zungs­wo­che des Gemein­de­rats infor­miert Bgm. Fel­ber­mei­er in der CSU-Frak­ti­ons­sit­zung aktu­ell über das Risiko für die 1250-Jahr­fei­er und das 150. Jubi­lä­um des Krie­ger- und Sol­da­ten­ver­eins auf­grund der hart­nä­cki­gen Nicht­er­reich­bar­keit des Festwirts.

Ab Diens­tag, 17. Mai: Klä­ren­des Tele­fo­nat mit Absage des Fest­wirts; Erar­bei­tung Plan B durch Fest­ko­mi­tee und Gemein­de „in 72 Stun­den am Stück“ für Zelt, Ein­rich­tung, Per­so­nal, Ver­sor­gung und Bewir­tung (ca. 5 Per­so­nen im Team).

Don­ners­tag, 19. Mai: Rund­ruf Bür­ger­meis­ter für Arbeits­ein­satz; Rund­mail CSU-Ortsverband.

Sams­tag, 21. Mai: Abla­den und Aufbau Fest­zelt (ca. 20 Per­so­nen im Arbeitseinsatz).

Sonn­tag, 22.5.:  Ver­le­gung Boden (ca. 12 P.).

Montag, 23.5.: Ein­de­cken, Deko­rie­ren und Ein­rich­ten (ca. 15 P.).

Diens­tag, 24.5.:  Aufbau Bier­ti­sche (ca. 10 P.). 

Mitt­woch, 25.5.: Im Außen­be­reich Hack­schnit­zel, Toi­let­ten und Anschlüs­se  (ca. 10 P.). 
Pünkt­lich um 17.30 Anstich!

Bis Sonn­tag, 29.5.: Täg­lich nachts Abräu­men und Tisch­rei­ni­gung, sowie mor­gens Vor­be­rei­tung zum Neu­start, Aus­bes­se­rungs­ar­bei­ten (ca. 5 P.), nächt­li­che Zelt­wa­che durch Jugend­zweck­ver­band­mit­ar­bei­ter (2 P.).

Montag, 30.5.: Abbau Zelt­ein­rich­tung (ca. 12 P.).

Mitt­woch,  1.6.: Abbau Zelt­bo­den (ca. 15 P.).

Don­ners­tag, 2.6.: Zelt­ab­bau und Ver­la­dung (ca. 15 P.).

Allen Hel­fern ist zu danken, ins­be­son­de­re aus Gemein­de und Bauhof, Fest­ko­mi­tee, Team Thea­ter­auf­bau des Kul­tur­krei­ses, dem Jugend­zweck­ver­band, und den Frei­wil­li­gen aus Ver­ei­nen und Verbänden!