DANKESCHÖN für lang­jäh­ri­ge kom­mu­nal­po­li­ti­sche Tätig­keit

Ehren­amt­li­che Tätig­keit ist heute mehr eine Aus­nah­me als eine Selbst­ver­ständ­lich­keit.
Umso erfreu­li­cher ist es, dass viele Men­schen sich über Jahr­zehn­te hinweg unent­gelt­lich enga­gie­ren.

Bei der Jah­res­ab­schluss­fei­er des Gemein­de­ra­tes Anfang Dezem­ber in Het­zen­hau­sen, bedank­te sich Bür­ger­meis­ter Peter Fel­ber­mei­er bei seinen Kol­le­gen für ihr lang­jäh­ri­ges Enga­ge­ment und die Unter­stüt­zung. Für die Gemein­de­rats­ar­beit, haben beide stets die Gesamt­ge­mein­de mit allen Orts­tei­len im Blick.

Kul­tur­re­fe­rent Josef Heigl, ist seit 35 Jahren akti­ves Mit­glied im Haim­hauser Gemein­de­rat. Sein Par­tei­kol­le­ge Anton Bredl ist im Gre­mi­um seit 25 Jahren aktiv dabei.
Beide gehö­ren dem Haupt- und Bau­aus­schuss an und tragen durch ihre enga­gier­te Mit­hil­fe bei der Orga­ni­sa­ti­on von Festen und Ver­an­stal­tun­gen sehr zum Zusam­men­halt der Haim­hauser Dorf­ge­mein­schaft bei.

Aus den Händen vom ehe­ma­li­gen Land­rat Hans­jörg Christ­mann, erhielt Josef Heigl im Jahr 2004 und Anton Bredl im Jahr 2013 die Dank­ur­kun­de für kom­mu­na­le Ver­diens­te.