Apotheker Peter Geier feierte seinen 70. Geburtstag

Seinen 70. Geburtstag feierte Anfang Oktober unser langjähriges CSU Mitglied, der Haimhauser Apotheker Peter Geier.
Peter Geier, der sich um die düstere Zukunft der Landapotheken Sorgen macht, engagiert sich mit seinem Wissen seit Jahren im Gesundheits- und Pflegepolitischen Arbeitskreis (GPA) der CSU.
CSU Ortsvorsitzende Claudia Kops, gratulierte ihrem Mitglied mit einem Geschenk im Namen der CSU Haimhausen, wie auch persönlich, zum „Runden Geburtstag“.

CSU Haimhausen spendet für „BRK Helfer vor Ort“

Über eine Spende in Höhe von 300 Euro durfte sich das Team der „Helfer vor Ort“ in Haimhausen freuen. Die finanzielle Unterstützung ist für das neue Einsatzfahrzeug bestimmt. CSU Ortsvorsitzende Claudia Kops und CSU Schatzmeister Anton Rottmair überreichten die Spende an Emilie Rückert, die als Vertreter der „Helfer vor Ort“ den Betrag entgegen nahm.
Da das bisherige Fahrzeug nach 17 Jahren in „die Jahre gekommen ist“, wollen und müssen sich die derzeit sieben Frauen und Männer der Haimhauser BRK Helfergruppe ein neues Einsatzfahrzeug anschaffen.
Dieses Vorhaben hat Anfang Oktober die CSU Haimhausen mit einem herzlichen Vergelt`s Gott für das ehrenamtliche Engagement unterstützt.
Die Helfer vor Ort sollen die Zeit zwischen dem Eintreten des Notfalls und der ersten medizinischen Versorgung verkürzen. Bei einem Notfall werden die HvO automatisch von der Rettungsleitstelle alarmiert. Durch die kurzen Anfahrtswege und die Ortskenntnis der Helfer könne man schnell vor Ort sein so Emilie Rückert.

Alfred Maier feierte seinen 80. Geburtstag

Mit seiner Familie und vielen Freunden – die sogar bis aus Trier angereist kamen – feierte Ende September Alfred Meier seinen 80. Geburtstag.

CSU Ortsvorsitzende Claudia Kops gratulierte ihrem langjährigen Mitglied mit einem
„guten Tropfen“ zu seinem „Runden Geburtstag“. In ihrem Amt als Zweite Bürgermeisterin überbrachte sie dem Jubilar zudem die Glückwünsche der Gemeinde Haimhausen.
Im Sommer 2014, wurde Alfred Maier am Rande einer Führung durch den Bayerischen Landtag, von der CSU Bezirksvorsitzenden Ilse Aigner, MdL, für 40 Jahre CSU Mitgliedschaft die „Goldene Anstecknadel“ überreicht. Da zufällig Ministerpräsident Horst Seehofer des Weges kam entstand für unser Mitglied ein Foto mit Seltenheitswert, denn es kommt ganz selten vor, dass alle 4 Personen (Vorsitzender der CSU Horst Seehofer, Bezirksvorsitzende Ilse Aigner, Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath, Ortsvorsitzende Claudia Kops) die auf der Urkunde unterschreiben bei der Überreichung anwesend sind.

Radeln mit dem Bürgermeister

Zu einer Radtour mit Bürgermeister Peter Felbermeier lud die CSU Haimhausen Ende September interessierte Bürgerinnen und Bürger ein.


Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten CSU Ortsvorsitzende Claudia Kops und Bürgermeister Felbermeier die rund 30 Teilnehmer vor dem Rathaus zur gemeinsamen Radtour durch Haimhausen.
Nach der Begrüßung setzte sich die Fahrradgruppe mit dem Bürgermeister an der Spitze in Bewegung.
Als erstes Ziel wurde das neue Baugebiet „Schrammerweg“ angefahren. Hier schloss sich der Stimmkreisabgeordnete Bernhard Seidenath, MdL, der Gruppe an.
Der zweite Abschnitt des Baugebietes wurde im Frühjahr 2017 mit 16 Parzellen erschlossen. Der Bürgermeister erklärte, dass im Neubaugebiet Einfamilien- und Reihenhäuser entstehen. Acht Parzellen für Reihenmittelhäuser wurden im Rahmen des „Haimhauser Baulandmodells“ an Interessierte verkauft. Wir rechnen damit so der Bürgermeister, dass die Arbeiten im Frühjahr 2018 abgeschlossen sein werden.
Weiter ging es per Rad zum Kreisverkehr „Kramer Kreuz“ und auf die bereits geteerte aber noch nicht fertig gestellte Alleestraße, deren Fertigstellung Anfang November 2017 vorgesehen ist. Die künftige Allee, für die sich die Haimhauser Wähler anlässlich eines Bürgerentscheids im September 2009 mit großer Mehrheit ausgesprochen hatten, wird am Ende der Baumaßnahmen bepflanzt werden. Die einzelnen Linden-Bäume sollen bereits bei der Pflanzung einen Stammumfang von ca. 25 cm haben und ca. 4,50 Meter hoch sein.
Die Radgruppe ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit ihrem Bürgermeister die Alleestraße bis zur Schlosszufahrt hinab zu radeln.
Die Dachauer Straße entlang ging es vorbei an der Ottershauser Kirche, zum neuen Radweg an der Staatsstraße 2339. Da die Arbeiten der Fertigbau-Brücke am Roßbach noch nicht fertig abgeschlossen sind, konnte man nur ein Stück entlang des neuen Radweges fahren, der am 20. Oktober 2017 eröffnet werden soll.
Mit guten Gesprächen klang der Nachmittag im Gasthof zur Post aus.

Ministerpräsident Horst Seehofer Ehrengast beim politischen Volksfestdienstag in Dachau

Um gemeinsam nach Dachau zum politischen Volksfestdienstag fahren zu können, organisierte die CSU Haimhausen einen Bustransfer in die Große Kreisstadt.

Im vollbesetzten Festzelt warteten unter dem weiß-blauen Bierzelthimmel 3000 Besucherinnen und Besucher auf die Ankunft des Bayerischen Ministerpräsidenten.
Zu den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches zog Horst Seehofer gemeinsam mit Gerda Hasselfeld MdB, Bernhard Seidenath, MdL und der CSU Bundestagskandidatin Katrin Staffler ins Dachauer Bierzelt ein.


In seiner gut einstündigen Rede ging der Ministerpräsident u.a. auf Themen wie die „Ausweitung der Mütterrente, Innere Sicherheit, Abschaffung des Solidaritätszuschlags nach 27 Jahren deutscher Einheit sowie einer Obergrenze für Zuwanderer“ ein.
Mit langanhaltendem Applaus wurde die Rede vom Publikum belohnt.

Mit der Bayernhymne und dem Deutschlandlied fand der politische Volksfestdienstag in Dachau sein Ende.

Impressionen vom Bierzeltbesuch mit Ministerpräsident Horst Seehofer

Helmut Horn wurde 75

Wie bestellt, strahlte die Sonne Mitte Mai für das Geburtstagskind Helmut Horn.
Zahlreiche Gratulanten trafen sich an diesem Frühlingstag im Garten des Jubilars um dem ehemaligen Ortsvorsitzenden der Senioren Union Haimhausen zu seinem 75. Geburtstag zu gratulieren.

CSU Ortsvorsitzende Claudia Kops, gratulierte ihrem Mitglied zu seinem halbrunden Geburtstag und bedankte sich mit einem Geschenk für sein langjähriges Engagement in seinem politischen Ehrenamt.

Als Ortsvorsitzender der Senioren Union hat Helmut Horn im Jahr 2008, gemeinsam mit dem ehemaligen Kreisvorsitzenden der Senioren Union Karl-Heinz Haritz, den Bau des Betreuten Wohnens in Haimhausen initiiert.

Um die Zeit der Flurbereinigung vor über 45 Jahren nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, erstellten Helmut Horn und sein inzwischen verstorbener Freund Josef Langenegger aus Westerndorf eine Chronik, die im Jahr 2010 gedruckt wurde.
Als Erinnerung an diese bewegte Zeit, setzten sich Beide für die Errichtung einer Gedenk-Stele ein, die am Kreisverkehr in Amperpettenbach aufgestellt wurde.

vorne sitzend: Helmut und Helga Horn Stehend: von li nach re: CSU OV Claudia Kops, Robert Horn und Partnerin Claudia