Deutsche Glasfaser — bekomme ich auch die versprochene Bandbreite?

Eini­ge Haus­hal­te in Haim­hausen sind schon in den Genuss gekom­men, dass der Glas­fa­ser­an­schluss bereits akti­viert wor­den ist. Vie­le haben den Stan­dard­an­schluss mit 200MBit, ande­re den schnel­le­ren mit 500MBit gebucht.

Wie stellt man aber nun fest, ob die versprochende Bandbreite auch geliefert wird?

Die Deut­sche Glas­fa­ser stellt dazu einen Speed­test zur Ver­fü­gung. Damit die­ser auch aus­sa­ge­kräf­tig ist, sind fol­gen­de Schrit­te not­wen­dig:

  1. Schal­ten Sie den NT (das klei­ne schwar­ze Käst­chen direkt neben dem Glas­fa­ser­an­schluss) kurz aus und wie­der ein. Die­ser syn­chro­ni­siert sich mit der Gegen­stel­le neu (dies kann etwas dau­ern) und soll­te dann ein­wand­frei funk­tio­nie­ren.
  2. Schlie­ßen Sie Ihren PC, Lap­top, Note­book direkt mit einem CAT5e, CAT6 oder CAT7 LAN-Kabel direkt an den NT an. Wich­tig: Der Lap­top etc. muss an der Strom­ver­sor­gung ange­schlos­sen sein, damit die Netz­werk­schnitt­stel­le nicht im Strom­spar­mo­dus läuft und die LAN-Schnitt­stel­le muss die Geschwin­dig­keit (200/​500/​… MBit) des Glas­fa­ser­an­schlus­ses min­des­tens erfül­len. Ein Rech­ner mit GBit-Anschluss ist ide­al.
  3. Star­ten Sie den PC, die­se soll­te über den NT per DHCP eine Inter­net­adres­se (IP-Adres­se) auto­ma­tisch zuge­wie­sen bekom­men. Danach star­ten Sie Ihren Brow­ser (kei­ne wei­te­ren Pro­gram­me etc. star­ten) und rufen dort die Adres­se https://​www​.deut​sche​-glas​fa​ser​.de/​i​n​t​e​r​n​e​t​/​s​p​e​e​d​t​e​st/ auf. Kli­cken Sie dort auf die Box “Test begin­nen”.
  4. Nach drei­ma­li­gem “Klick” kön­nen Sie den Speed­test star­ten.

    Speed­test direkt am NT

Die ent­schei­den­den zwei Wer­te sind hier die DOWN­LOAD-Geschwin­dig­keit (hier 526 MBit) und die UPLOAD-Geschwin­dig­keit (hier 515MBit). Der Anschluss erfüllt somit die gefor­der­ten 500MBit in bei­de Rich­tun­gen.
Um aber sicher zu gehen, soll­te der Test min­des­tens drei­mal, jeweils mit einer Pau­se, durch­ge­führt wer­den. Die Ergeb­nis­se kön­nen dabei schwan­ken.

Soll­te die Abwei­chung mehr als 10% sein, so wie­der­ho­len Sie den Test an meh­re­ren Tagen zu unter­schied­li­chen Zei­ten. Ist die­ser immer noch zu gering, mel­den Sie sich bei der Deut­schen Glas­fa­ser.

Pro­to­kol­lie­ren Sie dabei den Speed­test (mit Datum und Uhr­zeit) und kopie­ren Sie dabei den Link (Schalt­flä­che “Link kopie­ren”) und sen­den die­se Infor­ma­tio­nen an die Deut­sche Glas­fa­ser.

Bei mei­nen ers­ten Tests vor einer Woche habe ich die gebuch­te Band­brei­te nicht erreicht: 534,8 Down­load, 458,8 Upload, dann 532,4 Down­load, 442,6 Upload, dann 524,0 Down­load, 423,4 Upload. D.h. im schlech­tes­ten Fall haben über 70 MBit gefehlt, was natür­lich nicht akzep­ta­bel ist.

Beeinflusst der Router die Bandbreite?

Hier muss man ein­deu­tig mit ja ant­wor­ten. Ver­wen­de ich direkt am NT eine Fritz­Box 7490, so wird im Down­load die Geschwin­dig­keit fast erreicht, aber im Upload wer­den nur etwas mehr als 300Mbit erreicht. Hier bremst die Fritz­box den Upload deut­lich aus. Bei einem 200M­Bit-Anschluss funk­tio­niert die Fritz­Box 7490 dage­gen ein­wand­frei, erst bei höhe­ren Geschwin­dig­kei­ten gibt es Pro­ble­me. Jetzt ver­wen­de ich als Rou­ter das Modell Link­sys 1900ACS. Die­ser lei­tet die Geschwin­dig­keit mit nur mini­ma­len Ver­lus­ten an mein Netz­werk wei­ter.

Speed­test über den Rou­ter Link­sys 1900ACS

Da im Moment vie­le neue Haus­hal­te ange­schlos­sen wer­den, soll­te man den Test die nächs­ten Wochen regel­mä­ßig durch­füh­ren, da der POP stän­dig erwei­tert und umkon­fi­gu­riert wird, wenn die Haus­hal­te akti­viert wer­den.

Prof. Dr. Angelika Niebler kommt nach Haimhausen

Prof. Dr. Ange­li­ka Nie­b­ler, MdEP, wird 2019 Ehren­gast und Fest­red­ne­rin beim tra­di­tio­nel­len Neu­jahrs­emp­fang der CSU Haim­hausen sein.
Ich freue mich sehr über ihre Zusa­ge und dass wir Frau Dr. Nie­b­ler in Haim­hausen begrü­ßen dür­fen so die Orts­vor­sit­zen­de Clau­dia Kops.
Der Emp­fang wird am Frei­tag, den 18. Janu­ar 2019 von 18.00 Uhr an im Audi­to­ri­um der Bava­ri­an Inter­na­tio­nal School in Haim­hausen statt­fin­den.
Der CSU Neu­jahrs­emp­fang rich­tet sich auch und gera­de an die­je­ni­gen, die sich in den zahl­rei­chen Ver­ei­nen in Haim­hausen ehren­amt­lich enga­gie­ren. Dies soll ein klei­nes Dan­ke­schön für die unschätz­ba­re Leis­tung der frei­wil­lig Täti­gen für die Orts­ge­mein­schaft sein.
Frau Prof. Dr. Ange­li­ka Nie­b­ler, MdEP, setzt die Rei­he hoch­ka­rä­ti­ger Red­ner bei den Neu­jahrs­emp­fän­gen in Haim­hausen fort, die tra­di­ti­ons­ge­mäß von CSU, Frau­en Uni­on, Senio­ren Uni­on und Jun­ger Uni­on gemein­sam aus­ge­rich­tet wer­den.
2018 zeich­ne­te Dr. Tho­mas Gop­pel, MdL, Staats­mi­nis­ter a.D., in sei­ner Fest­re­de den Auf­stieg Bay­erns vom eins­ti­gen Agrar­land an die Spit­ze der deut­schen Bun­des­län­der nach. Dr. Gop­pel, der auch Prä­si­dent des Baye­ri­schen Musik­ra­tes ist, zog die Haim­hauser Dorf­mu­sik als Vor­bild für gesell­schaft­li­ches Funk­tio­nie­ren her­an.
Frau Prof. Dr. Ange­li­ka Nie­b­ler, MdEP, ist seit 1999 Mit­glied des Euro­päi­schen Par­la­ments.
Im Euro­päi­schen Par­la­ment war Nie­b­ler von 2007 bis 2009 Vor­sit­zen­de des ein­fluss­rei­chen Aus­schus­ses für Indus­trie, For­schung und Ener­gie. Sei der Euro­pa­wahl 2009 ist sie auch Mit­glied des Aus­schus­ses für die Rech­te der Frau und die Gleich­stel­lung der Geschlech­ter.
Von 1999 bis 2009 war Ange­li­ka Nie­b­ler Bezirks­vor­sit­zen­de der Frau­en Uni­on Ober­bay­ern.
Seit 2009 ist sie die Vor­sit­zen­de der Frau­en Uni­on Bay­ern, der zweit­größ­ten Arbeits­ge­mein­schaft der CSU. Im Jahr 2015 wur­de Dr. Nie­b­ler zur stell­ver­tre­ten­den Par­tei­vor­sit­zen­den der CSU gewählt.

Wahlergebnis in Haimhausen genauer betrachtet

Hier ein paar Stich­punk­te zur Wahl:

  • Die Wahl­be­tei­li­gung lag in Haim­hausen bei 80,7% -
    vor 5 Jah­ren hat­ten wir 71,2%
  • Da Wahl­lo­kal – die Schul­au­la — öff­ne­te um 8.00. Hier war­te­ten bereits die ers­ten Wäh­ler auf Ein­lass und so ging es den gan­zen Tag über wei­ter. Um die Mit­tags­zeit stan­den bei eini­gen Stimm­be­zir­ken die Wäh­ler in 2-er Rei­hen an, so dass man war­ten muss­te bis man auch in die Wahl­ka­bi­ne kam. Die letz­ten Wäh­ler gin­gen um kurz vor 18.00 Uhr so dass um 18.00 mit dem Aus­zäh­len begon­nen wer­den konn­te.
  • Bern­hard Sei­de­nath, MdL hat­te in Haim­hausen bei den Erst­stim­men: 36,2% (2013:49,2%) bei den Zweit­stim­men: 34,4% (2013: 49,1%) – ins­ge­samt war er bei den Erst­stim­men nur in Haim­hausen bes­ser als bei der Zweit­stim­me. Die CSU im Land­kreis erreich­te 34,2%.
  • Die AfD hat in Haim­hausen Erst­stim­men 7,0% und Zweit­stim­men 7,5% erhal­ten, im Land­kreis 9,2%.
  • Auf­grund der hohen Wahl­be­tei­li­gung hat sich natür­lich auch das Aus­zäh­len bis spät in die Nacht hin­ein­ge­zo­gen.

Die amt­li­chen Wahl­er­geb­nis­se fin­det man auf den Sei­ten des Land­rats­am­tes.

Letzter Infostand vor der Wahl

Heu­te fand der letz­te Info­stand vor der Bäcke­rei May­er­ba­cher der CSU-Haim­hausen statt, um mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ins Gespräch zu kom­men.

Neben dem Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten und Direkt­kan­di­da­ten Bern­hard Sei­de­nath, kam auch unser Bür­ger­meis­ter Peter Fel­ber­mei­er am Haim­hauser Info­stand vor­bei.

v.l.: Bernhard Seidenath, MdL, Michael Niedermair, Claudia Kops, Bürgermeister Peter Felbermeier

v.l.: Bern­hard Sei­de­nath, MdL, Micha­el Nie­der­mair, Clau­dia Kops, Bür­ger­meis­ter Peter Fel­ber­mei­er

Besondere Kreisvertreterversammlung zur Europawahl

Am Frei­tag, den 05. Okto­ber 2018, fand die „Beson­de­re Kreis­ver­tre­ter­ver­samm­lung“ zur Euro­pa­wahl statt.

Geschlos­sen fuh­ren die 13 Dele­gier­ten des CSU Orts­ver­band Haim­hausen nach Ried/​Markt Inders­dorf zur Kreis­ver­tre­ter­ver­samm­lung, die im gro­ßen Saal des Gast­haus Doll statt­fand.

Bei der Wahl von 4 Dele­gier­ten und 4 Ersatz­de­le­gier­ten in die Dele­gier­ten­ver­samm­lung zur Euro­pa­wahl wur­den fol­gen­de Dele­gier­te gewählt:
Bern­hard Sei­de­nath
Josef Mede­rer
August Haas
Julia Gro­te

Eintrag in das „Goldene Buch“ der Gemeinde Haimhausen

Beim Besuch des FAIR-Han­dels­haus Bay­ern in Haim­hausen – Amper­pet­ten­bach am Mon­tag, den 1. Okto­ber 2018, trug sich der Bun­des­mi­nis­ter für wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Ent­wick­lung
Dr. Gerd Mül­ler, MdB, mit fol­gen­den Wor­ten in das „Gol­de­ne Buch“ der Gemein­de Haim­hausen ein:

Herz­li­chen Dank und Aner­ken­nung
für Ihre Arbeit und Ein­satz
für eine gerech­te Welt.

Ihr
Gerd Mül­ler