Auf einmal ist man 50“

Bür­ger­meis­ter Peter Fel­ber­mei­er fei­er­te am 05. Juni 2018 sei­nen 50. Geburts­tag und zum ande­ren ist er in die­sem Jahr seit 10 Jah­ren im Amt.
So war es kei­ne Über­ra­schung, dass sich beim Weiß­wurst­früh­stück im Sit­zungs­saal des Rat­hau­ses zahl­rei­che Gra­tu­lan­ten die „Tür­klin­ke“ reich­ten. Peter Fel­ber­mei­er emp­fing die vie­len Gäs­te, die zum Teil Schlan­ge stan­den um dem Jubi­lar die Hand zu schüt­teln.
Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Kol­le­gen, Freun­de und Weg­ge­fähr­ten über­brach­ten ihm ihre Glück­wün­sche.

„Auf ein­mal ist man 50“, mit die­sem Ständ­chen gra­tu­lier­te Wal­ter Kauf­mann und eine Abord­nung sei­nes Män­ner­chors dem Haim­hau­ser Bür­ger­meis­ter.
Zwei­te Bür­ger­meis­te­rin und CSU Orts­vor­sit­zen­de Clau­dia Kops, gra­tu­lier­te in zwei­fa­cher Wei­se: „Got­tes rei­chen Segen, Erfolg, das rich­ti­ge Gespür und gute Ide­en“ wünsch­te Kops als Zwei­te Bür­ger­meis­te­rin und gra­tu­lier­te mit einem Geschenk auch im Namen aller Gemein­de­rats­kol­le­gen. Für die CSU Haim­hau­sen gra­tu­lier­te sie in ihrem Amt als Orts­vor­sit­zen­de eben­falls mit einem Geschenk auch im Namen aller Mit­glie­der und bedank­te sich beim Bür­ger­meis­ter für die gute Zusam­men­ar­beit.