Die CSU Haimhausen trauert um ihr langjähriges Mitglied Michael Kranz

Dort wo ich weile, dort ist Frieden.

Dort leuchtet mir ein ewiger Tag.

Annette von Droste-Hüllshoff

                                                        Michael Kranz

Die CSU Haimhausen trauert um ihr langjähriges Mitglied                                 Michael Kranz
Michael Kranz, der am 12. August 2016, im Alter von 91 Jahren
verstorben ist.

Wir wünschen Michael Kranz die wohlverdiente Ruhe und ewigen Frieden.
Vergessen werden wir ihn nicht. In unserer Erinnerung lebt er weiter!
Unser tiefes Mitgefühl gilt den Familienangehörigen.

Claudia Kops, CSU Ortsvorsitzende
mit allen Vorstandskolleginnen und -kollegen

Kreisvorsitzender der Senioren Union wurde 75

Kreisvorsitzender der Senioren Union wurde 75

Bei sommerlichen Temperaturen, feierte Anfang August der Kreisvorsitzende der Senioren Union Dachau, Karl-Heinz Haritz, mit seiner Familie, vielen Freunden und Parteikollegen in Haimhausen seinen 75. Geburtstag.

Die CSU Ortsvorsitzende Claudia Kops, gratulierte ihrem Mitglied persönlich, wie auch im Namen des Ortsverbandes Haimhausen mit einem Geschenk zum „halbrunden“ Geburtstag.

links:P.Felbermeier,J.Hinterberger,C.Kops,K-H.Haritz,B.Seidenath,Chrlistl Haritz,H.Horn

links:P.Felbermeier,J.Hinterberger,C.Kops,K-H.Haritz,B.Seidenath,Chrlistl Haritz,H.Horn


Auch Bürgermeister Peter Felbermeier, CSU Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath, MdL, der Senioren Union Ortsvorsitzende Julius Hinterberger und sein Stellvertreter Helmut Horn, ließen es sich nicht nehmen dem Jubilar zu gratulieren.

Karl-Heinz Haritz, wurde am 03. August 1941 im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, der Kreisstadt Recklinghausen geboren.
Als jüngster in Deutschland, wurde er im Jahr 1965, mit 24 Jahren, Geschäftsführer einer gesetzlichen Krankenkasse. 1983 kam Karl-Heinz Haritz mit seiner Frau Christel und Sohn Michael nach Haimhausen, wo er am 20. November 2002 den ersten und bis heute einzigen Ortsverband der Senioren Union im Landkreis Dachau gründete. 2008 wurde er zum Kreisvorsitzenden der Senioren Union Dachau gewählt und hat dieses Amt bis heute inne.


Eugen Fetsch feierte seinen 70. Geburtstag

Eugen Fetsch feierte seinen 70. Geburtstag

Mit seiner Familie und vielen Freunden feierte am letzten Tag im Juli unser CSU Mitglied, Eugen Fetsch, seinen 70. Geburtstag.
Persönlich, wie auch im Namen der CSU Haimhausen, gratulierte die Ortsvorsitzende Claudia Kops ihrem langjährigen Mitglied mit einem Geschenk zum „Runden Geburtstag“.

Im mittelfränkischen Landkreis Roth wurde Eugen Fetsch Ende Juli 1946 in Spalt geboren.
Durch seinen Firmpaten, Karl Pentenrieder, der damals „CSU Mitglied Nr. 5“ war, lernte Eugen Fetsch 1960 im Alter von 14 Jahren bei einer Aschermittwoch-Veranstaltung, Franz Josef Strauß, im damaligen Schwabinger Bräu an der Münchner Freiheit kennen. Zwei Jahre später trat er als 16-jähriger in die CSU ein und war jahrelang als Ortsvorsitzender der Jungen Union in München aktiv.

von links Claudia Kops und der Jubilar

von links Claudia Kops und der Jubilar

 

 

Seit 34 Jahren lebt Eugen Fetsch nun mit seiner Familie in Kammerberg. Im Mai 2014 wurde er durch die CSU Bezirksvorsitzende und Stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner, MdL, in Haimhausen für seine 50-jährige CSU Mitgliedschaft mit einer Ehrenurkunde und der goldenen Anstecknadel mit Stein geehrt.

Besondere Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl

Besondere Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl

Geschlossen fuhren am 23. Juli 2016, die 13 Delegierten des CSU Ortsverbandes Haimhausen zur „Besonderen Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl“ nach Ried/Markt Indersdorf um die 75 Delegierten und 75 Ersatzdelegierten aus den 18 CSU Ortsverbänden zu wählen. Diese werden am Mittwoch, den 16. November 2016 in Dachau den CSU Kandidaten für die Bundestagwahl 2017 bestimmen.

Ich freue mich sehr, so Ortsvorsitzende Claudia Kops, dass mit

Bernhard Seidenath, MdL, Claudia Kops, Günther Kolbe, Martin Müller und Karl-Heinz Haritz,

fünf Delegierte aus dem Ortsverband Haimhausen von den 146 Delegierten in die Nominierungsveranstaltung gewählt wurden. Zudem wurde Haimhausens Bürgermeister Peter Felbermeier, in die Versammlung als Delegierter für den Ortsverband Hebertshausen gewählt.

Am Beginn der Kreisvertreterversammlung im Gasthaus Doll in Ried stellten sich IMG_1110

 

Katrin Mair, Florian Schiller, Anton Kreitmair, MdL und Georg von Hundt

als mögliche Kandidaten für die Bewerbung als Bundestagsabgeordneter in einer zehnminütigen Vorstellungsrede den Delegierten vor.