CSU Haimhausen besucht das Bayerische Landeskriminalamt

CSU Haimhausen besucht das Bayerische Landeskriminalamt

Eine Informationsfahrt in das Bayerische Landeskriminalamt veranstaltete die CSU Haimhausen.

Mit dem Bus der Firma Heigl ging es am Freitag, den 15. April nach München in die Maillingerstraße, dem Sitz des Bayerischen Landeskriminalamtes (BLKA).
Gegründet wurde die Einrichtung der Bayerischen Polizei 1946, damals noch als „Landeserkennungsamt“. Erst 1952 wurde der Behördenname in „Bayerisches Landeskriminalamt“ geändert. Nach mehreren Umzügen innerhalb der Bayerischen Landeshauptstadt wurde das BLKA bis heute in den Dienstgebäuden Maillingerstraße sesshaft.

Im Foyer des Gebäudes wurde unsere Besuchergruppe von Kriminalhauptkommissar Alexander Groß empfangen und begrüßt.
In einem einführenden Vortrag bekamen wir durch Herrn Groß allgemeine Informationen über die Struktur, das breite Aufgabenspektrum und die verschiedenen Sachgebiete des LKA aufgezeigt.
Wir erfuhren, dass das BLKA eine moderne Polizeizentrale ist, die alle bekannten Technologien zur Information, Untersuchung, Ermittlung und Prävention einsetzt, erforscht und weiterentwickelt.IMG_3972 [152991] LKA München 15.4.16
Etwa 1600 Mitarbeiter – davon 70% männliche und 30% weibliche Beschäftigte – einschließlich einer Vielzahl von Naturwissenschaftlern sind in der Behörde beschäftigt. Es unterhält auch ein eigenes Mobiles Einsatzkommando.

Beim anschließenden Vortrag wurde uns interessantes und wissenswertes zum Thema „Cybercrime – Computer- und Internetkriminalität“ berichtet.
So erfuhren wir, dass alle zwei Sekunden irgendwo auf der Welt eine Schadsoftware ins Netz gestellt wird. Zahlreiche Betrugshandlungen werden im Zusammenhang mit dem Onlineshopping begangen. Erschreckend für uns, dass der Handel mit Kinderpornos floriert. Fortlaufend werden in diesen Zusammenhängen neue kriminelle Methoden und Programme entwickelt. Um dieser Entwicklung wirksam zu begegnen, suchen die Beamten bereits seit 1995 als „Dienstälteste Internetfahndung“ im „World Wide Web“ nach entsprechenden Straftaten und den dahinter stehenden Tätern. Inzwischen setzt das BLKA Internet- und Computerkriminalisten ein, die vor der Polizeiausbildung bereits ein Informatikstudium abgeschlossen haben, um mit dem immer komplexer werdenden Technologien Schritt halten zu können.

Ein nicht weniger interessanter Vortrag erwartete uns nach dem Mittagessen in der hauseigenen Kantine.
„Rechtsextremismus und –terrorismus, Islamistischer Terrorismus sowie den Linksextremismus und –terrorismus“. Der Referent informierte uns über die Bekämpfung der politisch motivierten Kriminalität. Ergeben sich Anhaltspunkte für die Gründung bzw. Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, übernimmt das BLKA auf Weisung des Generalbundesanwaltes oder sonstiger zuständiger Staatsanwaltschaften die Ermittlungen. Dabei müssen die Ermittler in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Polizeipräsidien oftmals schon frühzeitig im Vorfeld entsprechender Tathandlungen handeln. Die Arbeitsgruppe „Beschleunigte Identifizierung und Rückführung von Gefährdern aus dem Bereich des islamistischen Terrorismus/Extremismus“ hat die Aufgabe, islamistische Extremisten konsequent zur Ausreise zu bringen oder – wenn eine Ausreise tatsächlich nicht durchsetzbar ist – den Handlungsspielraum so weit wie möglich einzuschränken.IMG_0696

 

Mit einem 20-minütigen Film über das „Kriminaltechnische Institut“ endete unser hochinteressanter Tag im Bayerischen Landeskriminalamt München.

 

 

Trauer um Maria Hachinger

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorff


Maria Hachinger

Die CSU und Frauen Union Haimhausen trauert um ihr

M.Hachinger

Maria Hachinger


langjähriges Mitglied
Maria Hachinger, die am
01. April 2016 im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

Wir wünschen Maria Hachinger die wohlverdiente Ruhe
und ewigen Frieden.

Vergessen werden wir sie nicht. In unserer Erinnerung
lebt sie weiter!

Unser tiefes Mitgefühl gilt den Familienangehörigen.

Claudia Kops, CSU Ortsvorsitzende
Angelika Dudyka, Frauen Union Ortsvorsitzende
mit allen Vorstandskolleginnen und –kollegen